Zum Übersetzen gehört für mich auch ein umfangreiches Wissen über die Kultur, die Geschichte und den Alltag der jeweiligen Länder. Ich beherrsche Schwedisch, Isländisch, Estnisch, Lettisch und Litauisch aktiv sowie Dänisch, Norwegisch und Finnisch passiv und biete somit „Nordeuropa aus einer Hand“!

2022 09.05.

Die Markthallen in Riga: immer einen Besuch wert

2022-05-14T16:59:12+02:009. Mai 2022|Kategorien: Baltikum aus einer Hand, Landeskunde, Lettland, Mein Alltag als Übersetzer|Tags: , , , , |

Der Zentralmarkt in Riga ist nicht etwa eine beliebige Ansammlung austauschbarer Buden und Verkaufsstände, sondern ein aufregendes Fest für die Sinne - und ein wahrer Mikrokosmus mitten im Zentrum der lettischen Hauptstadt.

2022 25.04.

Wortarten – im Reich der Grauzonen

2022-05-02T09:16:56+02:0025. April 2022|Kategorien: Baltikum aus einer Hand, Estland, Island, Landeskunde, Lettland, Litauen, Mein Alltag als Übersetzer, Schweden, Sprachwissenschaft|Tags: , , , |

Was genau ist eigentlich ein Substantiv, was ein Verb? Die Frage ist weder dumm, noch ist sie so einfach zu beantworten, wie es vielleicht auf den ersten Blick scheinen mag.

2022 28.02.

Baltische Staaten, Baltenrepublik – wie sinnvoll sind diese Bezeichnungen?

2022-03-04T09:14:13+01:0028. Februar 2022|Kategorien: Baltikum aus einer Hand, Estland, Landeskunde, Lettland, Litauen, Mein Alltag als Übersetzer|Tags: , , , , |

Estland, Lettland und Litauen genießen heute eine zunehmend höhere Wertschätzung, gelten als entwickelte Staaten, verlässliche Partner und spannendes Reiseziel. Aber warum gönnt man ihnen dann nicht, auch unter ihrem eigenen Namen aufzutreten?

2022 14.02.

Schwedisch: wirklich alles wie im Deutschen?

2022-02-21T13:50:44+01:0014. Februar 2022|Kategorien: Landeskunde, Mein Alltag als Übersetzer, Schweden, Sprachwissenschaft|Tags: , , , |

Viele schwedische Wörter kommen uns bekannt vor, und auch in der Grammatik gibt es zahlreiche Parallelen zum Deutschen: Schließlich sind die beiden Sprachen miteinander verwandt. Aber der Teufel steckt im Detail.

2022 17.01.

Island und seine puristische Sprachpolitik: inspirierend und witzig zugleich

2022-01-23T11:42:29+01:0017. Januar 2022|Kategorien: Island, Landeskunde, Mein Alltag als Übersetzer, Sprachwissenschaft|Tags: , , , , , |

Isländisch gilt oft als schwer zu erlernende Fremdsprache. Das liegt aber nicht nur an der Aussprache und an dem reichen Formenbestand, sondern auch an der konservativen Sprachpolitik. So werden Fremdwörter gezielt vermieden, und das ist manchmal unpraktisch – zuweilen aber auch unwiderstehlich komisch.

Nach oben